One
Select issue
Year Issue
Article search ?
Author
Add authorDel author
Keyword
Add keywordDel keyword
Full text

all these words
this exact wording or phrase
one or more of these words
any of these unwanted words
Year
till

 

 

 

 

 

   ERDKUNDE
   has been supported by the
   German Research Foundation

   DFG-Logo-png

 
Two
You are here: Home Archive 2007 Geographic patterns of vascular plant diversity at continental to global scales

Article details

Geographic patterns of vascular plant diversity at continental to global scales

DOI: 10.3112/erdkunde.2007.04.01
Year: 2007
Vol: 61
Issue: 4
Pages: 305-315
Summary:

Documenting and understanding patterns of biodiversity is a central issue in biogeography and macroecology. Knowledge about the distribution of biodiversity is also a central prerequisite for its sustainable use and conservation. Due to a greater availability of distribution data, methodological advances, and software tools, important progress has been made during the last decade to map broad-scale geographic gradients of plant species richness and endemism at continental to global scales. In this paper, we provide an overview about recent advances made in this field. We present studies that analyze globalscale diversity patterns of gymnosperms and all vascular plants. Exemplarily for the model continent Africa, we show how biogeographic data can be used to develop broad-scale conservation strategies.

Zusammenfassung:
Dokumentation und Verständnis der Muster der Diversität von Organismen sind zentrale Gegenstände der Biogeographie und Makroökologie. Kenntnisse über die Verteilung von Biodiversität sind ebenfalls eine wesentliche Voraussetzung für ihren Schutz und ihre nachhaltige Nutzung. In den letzten Jahren sind durch die Verfügbarkeit großer Verbreitungsdatensätze, methodische Fortschritte und die Entwicklung leistungsfähiger Software große Fortschritte in der Kartierung großräumiger geographischer Gradienten von Artenreichtum und Endemismus auf kontinentalem und globalem Maßstab erzielt worden. Im vorliegenden Beitrag werden Analysen zu globalen Verbreitungsmustern von Gefäßpflanzen, insbesondere auch von Gymnospermen vorgestellt. Anhand des Modellkontinents Afrika wird gezeigt, wie biogeographische Daten als Grundlage für die Erstellung kleinmaßstäbiger Karten zur Entwicklung überregionaler Schutzstrategien genutzt werden können.
 
Document Actions